Direkt zum Inhalt
Was müssen Sie über UV-Drucker wissen?

Was müssen Sie über UV-Drucker wissen?

Warum heißen die UV-Drucker UV-Drucker?

UV-Druck ist eine Art Digitaldruck, bei dem eine UV-Lampe verwendet wird, um die Tinte beim Drucken auf eine Oberfläche auszuhärten. Im Gegensatz zu herkömmlichen lösungsmittelbasierten Tinten werden beim UV-Druck UV-Tinten verwendet. Wenn der Drucker die Tinte auf der Oberfläche der Materialien verteilt, folgt das UV-Licht und sorgt dafür, dass die auf die Oberfläche gedruckte Tinte trocknet oder aushärtet. UV-Drucker haben ein breites Anwendungsspektrum, die meisten Flächen können gedruckt werden. Zum Beispiel Handyhüllen, Schieferreliefs, Acrylmarken, Geldbörsen, Personalisierung aus gehärtetem Film, Tapeten, Keramikfliesen, U-Disk, CDs usw. (einige Materialien müssen mit einer Beschichtung versehen werden)

Im Gegensatz zu UV-DTF- Druckern werden UV-Drucker häufig für flache Gegenstände verwendet.

1. Der Unterschied zwischen weichen und harten Tinten

Es gibt zwei Arten von UV-Tinte: weiche und harte.

Die weiche Tinte ist jedoch robust und eignet sich zum Bedrucken weicher Gegenstände. Die gedruckte Tinte kann beim Biegen von Objekten nicht leicht brechen, aber die Haftung ist nicht so gut wie bei harter Tinte, daher eignet sie sich besser zum Bedrucken von Kosmetikverpackungen, Handyhüllen, Leder, weichem PVC, weichen Kunststoffhüllen und flexiblen Mobiltelefonen Hüllen, PVC, flexible Werbematerialien usw. Auf Gegenstände gedruckte Harttinte bricht beim Biegen leicht und eignet sich daher besser zum Drucken auf harten Gegenständen wie Metall, Glas, Hartplastik, Fliesen, Plexiglas, Acryl und Werbung Beschilderung und andere harte Materialien.

Kann ich weiche und harte UV-Tinten mischen?

Diese beiden Tintenarten sollten nicht gemischt werden. Das Mischen von weicher und harter Tinte wirkt sich auf die Lebensdauer des Druckkopfs aus und führt bei Beschädigung des Druckkopfs zu schlechten Druckergebnissen.

Das richtige Vorgehen beim Wechsel von weicher Tinte gegen harte Tinte:

Gießen Sie zunächst alle Tintenflaschen aus der Tintenflasche aus und bewahren Sie dann die ausgegossene Tinte auf (beachten Sie, dass sie sauber ausgegossen werden sollte).

Zweitens verwenden Sie eine Spritze aus den Tintenbeuteln, um die restliche Tinte im Tintenrohr abzusaugen, und fügen Sie dann die neue Tinte erneut hinzu.

Führen Sie abschließend die Schritte zur täglichen Druckkopfreinigung durch.

Welche Tinte sollte der UV-Drucker verwenden?

Die meisten UV-Drucker verwenden Epson-Druckköpfe, daher müssen Sie einen UV-Drucker verwenden, der für Epson-Druckköpfe geeignet ist. Das Drucken mit Epson-Druckkopftinte führt zu besseren Druckeffekten und verringert die Wahrscheinlichkeit einer Verstopfung des Druckkopfs usw.

Können UV-Drucker mit anderen Tinten, beispielsweise DTG-Tinte, gemischt werden?

Manche Leute betreiben UV-Drucker mit Nicht-UV-Tinten, wie zum Beispiel DTG-Tinte. Wir raten davon ab, da das Mischen verschiedener Tinten zu Schäden am Drucker, einschließlich des Druckkopfs, führen kann.

2. Was ist UV-Beschichtung und wie wird sie verwendet?

Wenn die UV-Tinte auf einigen Gegenständen keine starke Haftung aufweist, ist es notwendig, die entsprechende Beschichtung auf den Gegenstand aufzutragen. Die häufigsten sind Glasbeschichtung und Metallbeschichtung.

Acrylbeschichtung

Wenn die Druckhaftung des Acrylmaterials nicht gut ist, tragen Sie die Acrylbeschichtung gleichmäßig auf und warten Sie fünf Minuten, um zu drucken.

Metallbeschichtung

Wird verwendet, um die Druckhaftung von Metallmaterialien zu verbessern. Warten Sie nach dem Beschichten 5–10 Minuten, bis die Oberfläche getrocknet ist, bevor Sie mit dem Drucken beginnen

3. Was beeinflusst die Präzision und Genauigkeit des Drucks?

Die Druckgenauigkeit ist ein wichtiger Indikator für UV-Tintenstrahldrucker. Die Genauigkeit der Maschine hat direkten Einfluss darauf, ob das Druckprodukt den Anforderungen des Kunden gerecht werden kann. UV-Druckprodukte erfordern eine hohe Reproduktion und keinen Farbunterschied, was eine hohe Präzision der Maschine erfordert. Die wichtigsten Einflussfaktoren sind die Qualität der Düse, die Laufruhe des Tintensystems sowie die Stabilität von Schiene und Plattform.

 

4. Was ist ein Höhenunterschied ? Können UV- Drucker auf zylindrischen und unregelmäßigen Objekten drucken?

Höhenunterschied: Der vertikale Ebenenabstand zwischen dem höchsten und niedrigsten Punkt der Oberfläche des gedruckten Objekts darf 2 mm nicht überschreiten.

Grundsätzlich können UV-Drucker nur auf flache Objekte drucken, nicht auf normale zylindrische Objekte. Dies kann jedoch mit Hilfe einer Vorrichtung erfolgen. Wenn Sie beispielsweise eine normale Wärmflasche bedrucken möchten, müssen Sie zu diesem Zweck eine zylindrische Halterung verwenden. Unregelmäßige zylindrische Formen können nicht gedruckt werden.

5. Wie lange ist die Haltbarkeit von UV-Tinte und wie vermeidet man Verstopfungen?


Aufgrund ihrer besonderen Zusammensetzung verfestigt sich UV-Tinte bei Lichteinwirkung, insbesondere wenn das Licht besonders stark ist. Da das Licht ultraviolette Strahlen enthält, reagiert UV-Tinte nach der Bestrahlung mit ultravioletten Strahlen chemisch mit ultravioletten Strahlen. Auch die Lagerungsanforderungen sind sehr streng. Zunächst einmal ist die Lagerung im Dunkeln grundlegend. Daher müssen wir Maßnahmen ergreifen, um Licht beim Lagern oder Nachfüllen von UV-Tinte zu vermeiden.

Unsere UV-Tinten sind vor dem Auspacken 6 Monate und nach dem Auspacken und Gebrauch 3 Monate haltbar. Kunden wird empfohlen, ihre Druckfarbe innerhalb von 3 Monaten nach Gebrauch aufzubrauchen. Die Tinte muss an einem kühlen, lichtfreien Ort (nicht in direktem Sonnenlicht) gelagert werden.

Konservierung der Tinte

①Anforderungen an den Lagerort: Der Lagerort für Tinte muss kühl und von hinten beleuchtet sein, vorzugsweise im innersten Teil des Lagers, mit einer Glasplattform oder einer Metallplattform, und die Höhe sollte 1 Meter nicht überschreiten.

② Anforderungen an die Lagerung und Verpackung von Tinte: Für die Außenverpackung werden schwarze, undurchsichtige Plastikflaschen verwendet, und die Außenverpackung ist von einem Karton umgeben. Gleichzeitig dürfen keine anderen Gegenstände über der Tinte platziert werden, um ein Quetschen und Verursachen zu vermeiden

Schaden.

③Anforderungen an das Personal zur Tintenaufbewahrung: Außer dem Personal dürfen keine anderen Personen es berühren, da die Tinte ätzend ist und nicht in die Augen oder die Haut tropfen darf. Wenn das passiert,

Spülen Sie es sofort mit Wasser aus.

④ Anforderungen an die Verwendung von UV-Tinte: Verwenden Sie die Tinte sofort nach dem Öffnen des Siegels und versiegeln Sie die nicht verwendete Tinte sofort. Einerseits soll der Kontakt der Tinte mit Licht vermieden werden, andererseits soll verhindert werden, dass Staub und andere Kleinigkeiten in der Luft in die Tinte gelangen.

Kunden, die UV-Tinten verwenden, müssen die Anweisungen sorgfältig lesen, insbesondere diejenigen, die UV-Tinten verwenden

haben neu UV-Rollenfotodrucker oder entsprechende UV-Flachbettdrucker gekauft. Wenn sie es nicht verstehen, müssen sie sich rechtzeitig an den Hersteller wenden und sich beraten lassen. Achten Sie außerdem darauf, beim Einfüllen von UV-Tinte Maßnahmen zu ergreifen, um Licht zu vermeiden

6. Hinweise zur täglichen Wartung:

①. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung. Sorgen Sie für eine belüftete Arbeitsumgebung. Der Drucker wird jeden Tag eingeschaltet (drucken Sie das Produkt oder verwenden Sie eine Software, um die Düse zu reinigen, damit der Tintenfluss aufrecht bleibt).

② Wenn Sie den Drucker länger als zwei Tage nicht benutzen, achten Sie auf die Wartungsdüse und tragen Sie Feuchtigkeitsflüssigkeit auf.

③Tinte dringt nicht in das Düsenkabel ein

④Auf der Oberfläche der Düse dürfen sich keine Tintenflüssigkeitsreste befinden und sie kann jederzeit gereinigt werden.

⑤Reinigen Sie die Abfalltintenpumpe, wischen Sie den Gitterstreifen mit einem alkoholfreien Tuch ab, wischen Sie die Tintenführungsschiene sauber und fügen Sie Schmieröl hinzu. (wöchentlich)

⑥ Nachdem der Drucker seine Arbeit beendet hat, reinigen Sie die sichtbare restliche Tinte oder Flüssigkeit.

⑦Überprüfen Sie regelmäßig die Tinte und das Kühlwasser und erhöhen Sie diese entsprechend dem zu druckenden Arbeitsaufwand.

⑧Die Sonne kann den Drucker nicht beleuchten.

7. Benachrichtigen Sie Kunden über Wissenspunkte

①Nachdem Sie das Gerät jeden Tag eingeschaltet haben und die Betriebsanzeige ständig leuchtet, klicken Sie bitte auf F12, um den Druckkopf zu reinigen. Das Gerät reinigt den Druckkopf automatisch.

②Vor dem täglichen Drucken muss F11 eine Testseite drucken, um den Status der Düse zu überprüfen. Bringen Sie die Folie an und klicken Sie zur Überprüfung auf die F11-Düse. Nachdem der Drucker diese Anweisung erhalten hat, druckt er ein Testpapier und beurteilt den Status der Düse anhand des Testpapiers. Überprüfen Sie, ob die Textur sauber ist und keine Farbschäden aufweist, was ein normaler guter Zustand ist. Sollte die gedruckte Testseite Mängel aufweisen, setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung.

(Für die Erkennung von Weiß ist dunkles oder transparentes Papier erforderlich.)

Hinweis: Aufgrund der Besonderheit von DT F- und UV-Tinten (die ausfallen können) verstopft die Tinte den Druckkopf, wenn das Gerät längere Zeit nicht verwendet wird, was zu einer Blockierung des Druckkopfs führt. Sobald der Druckkopf verstopft ist, lässt er sich nur schwer wieder öffnen. Da die Düse teuer ist und keine Garantie hat, achten Sie bitte auf die Wartung der Düse, versuchen Sie, die Maschine jeden Tag weiter zu verwenden und überprüfen Sie die Düse normal. Wenn Sie das Gerät länger als drei Tage nicht benutzen, wenden Sie sich bitte an den Kundendienst, um einen detaillierten Wartungsplan für den Druckkopf zu erhalten.

③ Wenn es ein Problem mit Ihrem Drucker gibt, kontaktieren Sie uns bitte rechtzeitig, es wird nicht empfohlen, es selbst zu lösen. Unser Unternehmen bietet Ihnen einen Kundendienst. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit

Täglicher Inbetriebnahmebetrieb des UV-Druckers

1. Schritt: Schütteln Sie die Tintenflaschen, um die Aktivität zu erhöhen

2. Schritt: Schalten Sie den Drucker ein und starten Sie ihn

3. Schritt: Klicken Sie in der Software auf F12, um eine Druckkopfreinigung durchzuführen

4. Schritt: Legen Sie Papier oder transparentes Material auf die Plattform

5. Schritt: Klicken Sie auf dem Druckerbildschirm auf die Schaltfläche „Online“, um die Plattform einzufahren

6. Schritt: Klicken Sie in der Software auf F11, um den Düsenstatus zu überprüfen

Bitte wiederholen Sie 3–6 Schritte, wenn die Düsenprüfung nicht gut ist. Starten Sie den Druckvorgang, wenn alles in Ordnung ist.